CATEGORY PHP

News - Teaser Startseite Archive - Gemeinde am Döhrener Turm - Evangelisch-Freikirchliche GemeindeGemeinde am Döhrener Turm – Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Gottesdienste und mehr im Überblick

Ab sofort: Gottesdienstbeginn um 10:30 Uhr!

Do 30.06. 18:00 »Ich sehe dich – 50 Jahre Diakonie am Döhrener Turm«
Fr 01.07. 19:30 »Gut, dass wir einander haben« Eine Revue zwischen Nostalgie und Zukunft
Sa 02.07. 15:00 Gartenfest für alle Generationen

Sonntag, 03. Juli 2022
10:30 Jubiläums-Festgottesdienst mit Abendmahl
Predigt: Pastor Andreas Ullner
»Das Wunder, das uns morgen begegnet«
Parallel Kinderkirche
Anschließend Pause mit Imbiss
12:30 Grußworte zum Jubiläum

 

Sie wollen noch weiter vorausschauen? Hier in unserem Gemeindekalender finden Sie alle Termine >
Eine Anmeldung ist gemäß der aktuellen Coronaverordnung nicht mehr nötig!

Bald ist es soweit. Wir feiern Anfang Juli unser 50jähriges Jubiläum als Gemeinde am Döhrener Turm. Die Geschichte der Gemeinde hat zwar schon viel früher begonnen, mit der Einweihung des Gebäudes Anfang Juli 1972 ist sie an diesem Ort verwurzelt.

Vieles ist in diesen 50 Jahren passiert. Nicht wenige Menschen sind durch die Arbeit der Gemeinde begleitet worden und haben hier bei uns und mit uns Begegnung mit dem lebendigen Christus erlebt.

Wir feiern nicht uns selbst. Wir feiern, dass Gott seine Gemeinde liebt und sie so lange schon für seine Mission in Hannover in Anspruch nimmt. Dies feiern wir in verschiedener Weise und alle Menschen, die sich mit uns verbunden fühlen, sind herzlich zu allen Feierlichkeiten am Jubiläumswochenende eingeladen:

Donnerstag, 30. Juni 2022, 18:00 Uhr
»Ich sehe dich – 50 Jahre Diakonie am Döhrener Turm«
Offener Empfang

Freitag, 1. Juli 2022, 19:30 Uhr
»Gut, dass wir einander haben« Gemeinde zwischen Nostalgie und Zukunft Liebevoll-satirischer Blick auf das Innenleben einer schrecklich netten Gemeinde
Eine leichtfüßige Revue über 5 Dekaden mit Theater, Film und viel Musik

Samstag, 2. Juli 2022, ab 15:00 Uhr
Gartenfest für alle Generationen
Begegnen, schauen, spielen und mehr

Sonntag, 3. Juli 2022, 10:30 Uhr
Festgottesdienst, Predigt: Andreas Ullner
mit anschließendem Empfang und Grußbotschaften

Sie sind herzlich eingeladen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Gemeindebüro oder an Gerd Eibach (Leitung des Vorbereitungsteams).

50 Jahre sind ein beachtlicher Weg. Doch das Wunderbare an der Gemeinde ist: Es geht weiter! Gott ist noch lange nicht fertig mit uns!

 

Wenn ein Mensch in Not ist, schauen wir hin. Soweit Gott unsere Hände reichen lässt, wollen wir helfen. Die diakonischen Projekte, Einrichtungen und Initiativen in den 50 Jahren des Gemeindelebens am Döhrener Turm haben immer wieder Menschen hervorgebracht, die sich zum Helfen mit Herz und Verstand und im Vertrauen auf die Hilfe Gottes haben bewegen lassen.

Entstanden sind daraus z. B. die christliche Drogenhilfe Neues Land, die Flüchtlingswohnheime, die Rumänienhilfe, das Schülerbistro, die Butze22, das JUZ und vieles mehr. Diakonie ist Ausdruck des Glaubens in unserer Gemeinde.

Freut Euch auf einen Abend mit Gästen aus diesem Teil der Gemeindearbeit: auf die Gründerinnen und Gründer, die Mitarbeitenden und die Menschen, die durch die diakonische Arbeit der Gemeinde für ihr Leben gestärkt wurden.

Der Empfang und der anschließende lockere Austausch sind offen für alle. Der Eintritt ist natürlich frei.
Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach vorbeikommen und gute Laune mitbringen.

 

 

50 Jahre Gemeinde am Döhrener Turm. 50 Jahre Gottesdienste, Feste, Taufen, Gemeindestunden, Freizeiten und noch viel mehr. Doch was genau hat uns in diesen fünf Jahrzehnten besonders nachhaltig und immer wieder bewegt? Und welche Themen nehmen wir aus der Geschichte unserer Gemeinde mit in die Zukunft?

Als Team haben wir uns auf den Weg gemacht, das herauszufinden. An diesem Abend präsentieren wir einige Highlights in einer leichtfüßigen, liebevollen, unterhaltsamen und manchmal auch ironischen Form mit Theater und Liedern, mit Esprit, Witz, Nachdenklichkeit und viel Liebe zur Gemeinde. Gemeinde wird zwischen Glaube, Liebe, Meinungsverschiedenheiten, Zweifeln und Hoffnung lebendig. Musikalisch stehen lebensbegleitende Lieder aus fünf Jahrzehnten zum Mitsingen und Hinhören auf dem Programm.

Ein Abend für alle, die gerne lachen, egal, ob Ihr die Gemeinde am Döhrener Turm schon lange kennt oder mit Gemeinde und Glaube noch nicht viel zu tun habt.

Der Eintritt ist natürlich frei.
Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach vorbeikommen und gute Laune mitbringen.

Für alle, die nach zwei vollen Jubiläums-Abenden etwas Erholung oder einfach mehr Zeit fürs Klönen brauchen, ist dies genau das Richtige.

Beim Gartenfest ist Zeit für Gespräch bei Kaffee und Kuchen (oder Tee und Torte), ist Zeit zum Spielen für Groß und Klein und Zeit zum Schlendern durchs Haus. Zwei neue Ausstellungen laden dazu besonders ein und die „Überraschung von 1 bis 50“ kann erstmals bestaunt werden. Wir wünschen uns einen entspannten Nachmittag in der Gemeinde, der sicher auch eine Gelegenheit zum Wiedersehen von alten Bekannten oder zum Kennenlernen von neuen Gesichtern sein wird.

Der Eintritt ist natürlich frei.
Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach vorbeikommen und gute Laune mitbringen.

Der krönende Abschluss unserer Jubiläumswoche soll der Festgottesdienst werden. Wir haben Gott viel zu danken: Denn ER hat unsere Gemeinde immer wieder verwandelt, aus dem, was wir tun und können zu dem, was aus SEINER Wirklichkeit heraus möglich ist. Seit 50 Jahren üben wir nun also Vertrauen in das Wunder, das uns morgen begegnen wird. Und im 51. Jahr werden wir es mit ganzem Herzen wieder tun.

Nach einer Pause mit kleinem Imbiss geht es weiter: In entspannter Atmosphäre folgen Grüße von einigen besonderen Personen, die mit dem Leben der Gemeinde am Döhrener Turm verbunden sind.

Sonntag, 3. Juli 2022, 10:30 Uhr
Festgottesdienst zum 50-jährigen Jubiläum der Gemeinde am Döhrener Turm
Predigt: Andreas Ullner

Als Gemeinde sind wir in den vergangenen 50 Jahren reich beschenkt worden. Daher wollen wir gemeinsam das Jubiläum nutzen, um andere zu beschenken!

Wir sammeln am Jubiläumswochenende bei den verschiedenen Veranstaltungen für das Aufforstungsprojekt Sahel Verl der EBM International in Kamerun, das gut zu unserer Gemeinde passt:

Die Region Extrême-Nord ganz im Norden Kameruns leidet seit Langem unter der Ausbreitung der Sahara. Gegen den Verlust von Boden, Artenvielfalt und landwirtschaftlicher Nutzfläche sind enorme, lebenssichernde Anstrengungen notwendig. Seit über 40 Jahren setzt das Projekt Sahel Vert der Wüste eine natürliche Lösung entgegen. In Dagaï ist eine für die Region einmalige Allee aus Bäumen entstanden.

Nun wird das Projekt auf andere Dörfer im südwestlich gelegenen Bezirk Mayo-Louti (Region Nord) ausgeweitet und ab Januar 2021 sollen dort mehr als 20.000 Bäume und Wildhecken gepflanzt werden. Mit der Ausdehnung des Pflanzungsprojekts will der Kameruner Baptistenbund die von der Landwirtschaft lebende, multikulturelle und multireligiöse Bevölkerung nachhaltig unterstützen: So wird auf der einen Seite Mangelernährung, Verarmung und Krankheiten aufgrund von schlechter Wasserqualität bekämpft, auf der anderen Seite der Kampf gegen die Bodenerosion unterstützt und die Artenvielfalt und des Ökosystems bewahrt.

Darüber hinaus geht es um Wissensvermittlung: Die beteiligten Menschen werden geschult, natürliche Düngemittel einzusetzen und die Artenvielfalt zu bewahren bzw. wiederherzustellen. In Baumschulen werden Techniken der Baumpflanzung und Wiederaufforstung vermittelt. Dies geschieht alles in bzw. mit den Baptistenkirchen vor Ort. Sie sind die Zentren für Schulungen, für die Wissensmultiplikation und gleichzeitig die Ausgangspunkte der Pflanzaktionen.

Lassen wir den Sahel ergrünen! Macht mit und unterstützt die Aktion mit Spenden: direkt online!

Was ist denn die Rappelkiste?

Für alle Kinder bis zum Kindergartenalter – und ihre Eltern! – gibt es jeden Mittwoch und Freitag von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr die Rappelkiste: Kinder spielen, Eltern kommen „mal wieder unter Menschen“.

Geteilte Elternleiden sind halbe Leiden. Geteilte Erfahrungen sind ein Segen. Eine Menge Spaß und Spiel sowie gute Gespräche bei Kaffee und Kuchenn inklusive! Alles ist kostenlos, freiwillig und unverbindlich.

Wann?
Mittwochs und freitags, 10:00 – 11:30 Uhr

Wo?
Gemeinde am Döhrener Turm, großer Gruppenraum im Erdgeschoss

Für wen?
Babys, Kleinkinder und Vorkindergarten-Kids – und natürlich für ihre Eltern 🙂

Die Rappelkiste findet zweimal in der Woche statt – das ganze Jahr über, also auch in den Ferien. Es kommen meist Mütter, manchmal auch Väter, insgesamt etwa 20 Personen in wechselnder Besetzung. Sie sind begeistert von der Größe des Raumes, dem Teppich, dem Spielzeugangebot und der Möglichkeit zum Gespräch.

Der Ablauf sieht folgendermaßen aus: Bis 10:15 Uhr ist Ankomm-Zeit, danach beginnen wir mit unserem Begrüßungslied in, dem alle Namen der Kinder mit den Namen ihrer Mütter gesungen werden. Nach einem weiteren Lied ist Spielzeit. Es gibt Kaffee und Tee, etwas zum Knabbern und etwas Obst – und viel Zeit zum Austausch.

Die erfahrenen Mitarbeiterinnen Bea Sigrist und Monika Mai haben immer ein Ohr für Anliegen und Probleme. Um 11:20 h räumen wir auf und bilden den Schlusskreis. Den starten wir immer mit dem gleichen Lied, danach singen wir noch drei vier weitere Bewegungslieder und dann das Schlusslied: „Alle Leut‘, alle Leut‘ geh’n jetzt nach Haus … Rappelkiste ist aus“. Wir feiern auch Feste: Fasching, Ostern, Weihnachten und der Sommer werden mit einem gemeinsamen Frühstück begrüßt.

Herzlich willkommen!

Kontakt: rappelkiste@efgadt.de

 

Unsere Gemeinde lebt vom aktiven Mitmachen. Ob du eher praktisch begabt bist oder lieber mit Menschen über Gott redest, oder ob du der Typ für das Backoffice bist – wir brauchen jede Hand. Schau dich um und werde ein lebendiger Stein in der Gemeinde am Döhrener Turm.

Wir unterstützen Menschen aus der Ukraine als Einzelne oder über unseren Gemeindebund. Außerdem beteiligen wir uns an verschiedenen Stellen in unserer Stadt (s. u.). Weil wir keine unmittelbaren Beziehungen zur Ukraine haben, gibt es keine koordinierte Ukrainehilfe von unserer Gemeinde aus.

Friedensgebet für die Ukraine
Gebetstreffen sonntags 10:30 Uhr (vor dem Gottesdienst) im Raum „Wolke 7“.
Neben der praktischen Hilfe beten wir regelmäßig gemeinsam für die Situation in der Ukraine und die Menschen – die Mächtigen und die Schwachen, weil wir glauben, dass Gott etwas bewegen kann, oder einfach auch, um unser Herz über die Not und den Krieg auszuschütten. Herzliche Einladung an alle!

Finanzielle Hilfe
Über die Katastrophenhilfe unseres Bundes werden die Hilfsaktivitäten des ukrainischen Baptistenbundes sowie der Bünde der angrenzenden Länder (u.a. Polen, Ungarn, Moldau, Rumänien) finanziell unterstützt. So hat der polnische Baptistenbund ein Logistikzenturm in Chełm, in der Nähe der Grenze aufgebaut. Von dort aus werden Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Zudem kümmert sich der polnische Bund um Geflüchtete aus der Ukraine. Sie werden in fünf regionalen Zentren sowie in zahlreichen Gemeinden untergebracht und versorgt.
Wer hier mithelfen will, kann direkt an den Bund oder auf unser Gemeindekonto mit dem Stichwort „Ukraine“ überweisen. Unsere Gemeinde konnte Ende März bereits ca. 12 Tsd. Euro an Sonderkollekten und aus dem Gemeindehaushalt heraus zur Verfügung stellen. Wir sind dankbar für alle Gaben!

Unterbringung
Viele Baptistengemeinden in Polen engagieren sich aktuell stark für Geflüchtete. Dabei stoßen sie an ihre Grenzen. Unser Gemeindebund (BEFG) hat seine Unterstützung angeboten und sucht daher dringend Unterbringungsmöglichkeiten in Deutschland. Bei den Flüchtenden handelt es sich in erster Linie um Frauen und Kinder. Wer die Möglichkeit hat und bereit ist, Menschen aufzunehmen, wendet sich bitte per E-Mail an Agathe Dziuk. Sie ist im BEFG Referentin für Diakonie und Gesellschaft und hat die Rolle der Koordinatorin übernommen. Bitte in der E-Mail möglichst detailliert angeben, was angeboten werden kann.

Unterstützung gesucht
Die Südstadt-Kirchengemeinde richtet ein „Wohnzimmer“ für Geflüchtete im Gemeindehaus Paulus, Meterstraße 37 ein, das ab dem 11.04. geöffnet hat. Hier kann gemeinsam gekocht und gegessen werden, eine Kinderspielecke wird eingerichtet. Bei schönem Wetter kann der Garten neben der Kirche als „grünes Wohnzimmer“ genutzt werden.
Öffnungszeiten: Fr-Di von 10-19 Uhr und Mi-Do von 10-15 Uhr
Als AnsprechpartnerInnen vor Ort für die Geflüchteten werden Ehrenamtliche gesucht.
Die Einsätze vor Ort werden von Michael Krebs koordiniert (Kontakt: 0511 884309 oder krebs@suedstadt-gemeinde.de)

Informationen und Sachspendenaufruf des Ukrainischen Vereins in Niedersachsen e. V.

 

Weitere Informationen und Ansprechstationen:

Alle aktuellen Infos und weitere Details zu der Hilfe unseres Bundes findet sich auf der Homepage unter diesem Link.

Aktionen in Hannover: https://hanover4ukraine.de/

Informationen der Stadt Hannover: https://www.hannover.de/Fluechtlinge

Koordinierungsstelle für Hilfsangebote der Stadt Hannover:
0511-168-33333 (erreichbar von Mo-Do 9-16 Uhr und am Fr von 9-14 Uhr)

Bundesweites allgemeines Informationsportal: https://www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de

Zentrale Stelle für Quartiersangebote von Privatpersonen: https://www.unterkunft-ukraine.de/

 

 

 

 

 

Die Gemeinde am Döhrener Turm liegt an der Hildesheimer Straße 179 in Hannover. Unser Gemeindehaus verfügt über einen barrierefreien Zugang und rollstuhlgerechte Toiletten.

Am besten ohne Auto

Besonders gut erreichbar sind wir zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Stadtbahnlinie 1, 2 und 8 bis Haltestelle Döhrener Turm) oder mit dem Fahrrad. Wer auf das Auto angewiesen ist, muss wissen, dass die Parkplatzsituation nicht optimal ist.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nb29nbGUuY29tL21hcHMvZW1iZWQ/cGI9ITFtMTQhMW04ITFtMyExZDI0MzcuMjE5MzEyNDkwMzM3ITJkOS43NTc5MjYzITNkNTIuMzQ4MzA3NSEzbTIhMWkxMDI0ITJpNzY4ITRmMTMuMSEzbTMhMW0yITFzMHg0N2IwMGIyNWNkNTYwYTNmJTNBMHhmYzU5OTRlMzVjOTFmOGYhMnNHZW1laW5kZSUyMGFtJTIwRCVDMyVCNmhyZW5lciUyMFR1cm0hNWUwITNtMiExc2RlITJzZGUhNHYxNTY2ODI4MzYxODQxITVtMiExc2RlITJzZGUiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Parkplätze stehen in folgenden Bereichen zur Verfügung:

  • Täglich: an der Stichstraße hinter dem Gemeindehaus und längs der Hildesheimer Straße
  • Sonntags: Auf den Besucherparkplätzen und auf dem Parkdeck der Stadtkirchenkanzlei (Hildesheimer Straße 165–167). Die Nutzung der Parkplätze wird freundlicherweise geduldet (s. Bilder unten).

Gottesdienste und mehr im Überblick

Ab sofort: Gottesdienstbeginn um 10:30 Uhr! Do 30.06. 18:00 »Ich sehe dich – 50 Jahre Diakonie am Döhrener Turm« Fr 01.07. 19:30 »Gut, dass wir einander haben« Eine Revue zwischen…

Mehr

Kommen und mitfreuen: 30. Juni–3. Juli 2022

50 Jahre Gemeinde am Döhrener Turm

Bald ist es soweit. Wir feiern Anfang Juli unser 50jähriges Jubiläum als Gemeinde am Döhrener Turm. Die Geschichte der Gemeinde hat zwar schon viel früher begonnen, mit der Einweihung des…

Mehr

Donnerstag, 30. Juni 2022, 18:00 Uhr:

»Ich sehe dich – 50 Jahre Diakonie am Döh ...

Wenn ein Mensch in Not ist, schauen wir hin. Soweit Gott unsere Hände reichen lässt, wollen wir helfen. Die diakonischen Projekte, Einrichtungen und Initiativen in den 50 Jahren des Gemeindelebens…

Mehr

Freitag, 1. Juli 2022, 19:30 Uhr:

»Gut, dass wir einander haben« Eine Revue ...

50 Jahre Gemeinde am Döhrener Turm. 50 Jahre Gottesdienste, Feste, Taufen, Gemeindestunden, Freizeiten und noch viel mehr. Doch was genau hat uns in diesen fünf Jahrzehnten besonders nachhaltig und immer…

Mehr

Samstag, 2. Juli 2022, ab 15:00 Uhr:

Gartenfest für alle Generationen

Für alle, die nach zwei vollen Jubiläums-Abenden etwas Erholung oder einfach mehr Zeit fürs Klönen brauchen, ist dies genau das Richtige. Beim Gartenfest ist Zeit für Gespräch bei Kaffee und…

Mehr

Sonntag, 3. Juli 2022, 10:30 Uhr:

»Das Wunder, das uns morgen begegnet«

Der krönende Abschluss unserer Jubiläumswoche soll der Festgottesdienst werden. Wir haben Gott viel zu danken: Denn ER hat unsere Gemeinde immer wieder verwandelt, aus dem, was wir tun und können…

Mehr

Lassen wir den Sahel ergrünen:

Jubiläums-Spendenprojekt

Als Gemeinde sind wir in den vergangenen 50 Jahren reich beschenkt worden. Daher wollen wir gemeinsam das Jubiläum nutzen, um andere zu beschenken! Wir sammeln am Jubiläumswochenende bei den verschiedenen…

Mehr

Mittwochs und freitags, 10:00 Uhr:

Rappelkiste: Spielzeit für Kinder und Elt ...

Was ist denn die Rappelkiste? Für alle Kinder bis zum Kindergartenalter – und ihre Eltern! – gibt es jeden Mittwoch und Freitag von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr die Rappelkiste:…

Mehr

Hauptamtliche und ehrenamtliche Jobs:

Stellenbörse

Unsere Gemeinde lebt vom aktiven Mitmachen. Ob du eher praktisch begabt bist oder lieber mit Menschen über Gott redest, oder ob du der Typ für das Backoffice bist – wir…

Mehr

Sie möchten helfen?

Ukraine-Hilfe

Wir unterstützen Menschen aus der Ukraine als Einzelne oder über unseren Gemeindebund. Außerdem beteiligen wir uns an verschiedenen Stellen in unserer Stadt (s. u.). Weil wir keine unmittelbaren Beziehungen zur…

Mehr