Flüwo-Tafel

Über die Tafel werden 80 Haushalte in unseren Wohnheimen mit Lebensmitteln versorgt. Wir danken der Hannöverschen Tafel e.V. für die langjährige gute Zusammenarbeit. Zweimal pro Woche wird die Ausgabe von Lebensmitteln im Gruppenraum des Wohnheims von den beiden vorbereitet und durchgeführt. Der meist friedliche Ablauf ist dabei ein Ergebnis der jahrelangen Erfahrung der beiden. Die Arbeit die sie tun, hilft vielen Familien, die am finanziellen Existenzminimum leben, ihre täglichen Bedarfe zu decken.

Teil des deutschen Wohlstands ist, dass nicht alle produzierten Lebensmittel auch benötigt werden. Vieles von dem, was überproduziert wird landet im Müll –  oftmals lange bevor die Mindesthaltbarkeit überschritten ist. Die Tafel steht in Kooperation mit verschiedenen Einzelhändlern, Bäckern und Supermärkten, und fängt diese Lebensmittel ab um sie an hilfebedürftige Menschen in ganz Hannover zu verteilen. So auch das Selbstverständnis der Hannöverschen Tafel: „Mit unserem Engagement wollen wir eine Brücke bauen zwischen Überfluss und Bedürftigkeit unabhängig von Nationalität, Konfession oder politischer Überzeugung unserer Gäste.“

Man kann sogar von einem integrativen Nebeneffekt sprechen, den unsere Ehrenamtlichen mit ihrer Arbeit erreichen. Denn die Bewohnerinnen und Bewohner lernen auf diesem Weg auch ein Stück deutsche Küche kennen. Weißer Spargel war vielen unbekannt und wurde skeptisch beäugt. In solchen Fällen stehen die Helferinnen sehr gerne mit Kochtipps zur Seite.  Auch das Vollkornbrot – von vielen anfangs verschmäht – freut sich mittlerweile wachsender Beliebtheit.

Wir sind dankbar, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner von so vielen Seiten und Bereichen unserer Gesellschaft Hilfe erfahren, gesehen werden und in ihrer Lebenssituation nicht alleine gelassen werden.

Mithelfen?

Um eine möglichst große Flexibilität gewährleisten zu können, suchen wir für unser Team ständig weitere Mitarbeitende für die Lebensmittelausgabe im Flüwo. Wenn Sie sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit bei unserer Tafel interessieren, freuen wir uns auf Ihren Anruf bei unserer zuständigen Sozialarbeiterin Hannelore Ott-Stadlbauer unter Telefon: 0511. 980 67-0.