Fahrradwerkstatt im Flüwo

Fahrradwerkstatt hat schon über 40 Fahrräder verteilt

Im Juli 2016 startete ein besonderes Integrationsprojekt in dem neuen Wohnheim der Gemeinde: eine Fahrradwerkstatt. Unter der Leitung des Hausmeisters Red van Meter treffen sich sowohl Flüchtlinge als auch 15 Ehrenamtliche zum Flicken, Ölen, Schrauben und Verdrahten gebrauchter Räder.

„Seit unserem Start konnten wir schon über 40 Fahrräder verteilen“, berichtet van Meter. Die Räder sind für die Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Wohnheime gedacht. Diese können einen Wunschzettel ausfüllen, auf dem sie angeben, welche Art von Fahrrad sie benötigen. Dann kommen sie auf eine Warteliste.

Für ihre neuen alten Fahrräder zahlen die Abnehmerinnen und Abnehmer einen kleinen Unkostenbeitrag. Das Groß an finanzieller Unterstützung wird durch Spenden gewonnen. Zum Start unterstützte beispielsweise der Integrationsbeirat Döhren-Wülfel das Projekt mit 2.000€. Von dem Geld können Ersatzteile gekauft werden. Denn, das ist Red van Meter sehr wichtig: „Wir teilen nur verkehrssichere Fahrräder aus.“

Auch wenn Fahrräder repariert werden müssen, steht die Fahrradwerkstatt den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung. Im Sinne von „Do-It-Yourself“ können sie das Werkzeug und das Know-How der Fahrad-AG nutzen.

Die gebrauchten Räder sind Spenden von Menschen aus Hannover und Umgebung. Die meisten Spender bringen die Fahrräder während der Öffnungszeiten vorbei. Aber in einzelnen Fällen können die Räder auch abgeholt werden.

Falls auch Sie gerade gedacht haben: „Das olle Ding in meiner Garage brauch‘ ich eigentlich nicht mehr“, dann überlegen Sie doch, ob Sie es unserer Fahrradwerkstatt zur Verfügung stellen wollen. Denn: Integration braucht Mobilität.

Fahrradwerkstatt im Flüwo Grazer Straße 5
30519 Hannover

Öffnungzeiten:
montags von 18:00 – 19:30 Uhr
dienstags von 19:30 – 21:00 Uhr

Kontakt Lutz Bagusch (Heimleiter Grazer Straße):
Tel: +49-511-92 09 13-0
Mail: bagusch@efg-fluewo.de