Gottesdienste und mehr im Überblick

Sonntag, 2. Advent, 04.12.2022
10:30 Gottesdienst mit Abendmahl
Predigt: Andreas Ullner
„Worauf es am Ende ankommt“
Predigttext: Matthäusevangelium 24, 1-14

Sonntag, 3. Advent, 11.12.2022
10:30 Gottesdienst
Predigt: Henning Großmann
„Warten … Please hold the line …“
Predigttext: Jakobusbrief 5,7-8

Sonntag, 4. Advent, 18.12.2022
10:30 Gottesdienst
Predigt: Andreas Ullner
„Anbetung – Herz, Hoffnung, Revolution“
Predigttext: Lukasevangelium 1, 39-56

Sie wollen noch weiter vorausschauen? Hier in unserem Gemeindekalender finden Sie alle Termine >
Eine Anmeldung ist gemäß der aktuellen Coronaverordnung nicht mehr nötig!

Du möchtest mehr erleben mit Gott und eine eigene Meinung finden? Du willst in einer Gruppe von Gleichaltrigen tiefer einsteigen? Dann komm zu den Biburgs – unserer Gruppe für Teens von 12–14 Jahren, die mehr wissen wollen über Gott, die Bibel und das Gemeindeleben.

Unser Biburgs-Kurs läuft über 2 Jahre, du kannst aber jederzeit dazustoßen. Bei den Biburgs lernen wir – ähnlich wie beim Konfirmandenunterricht – gemeinsam die Bibel kennen. Dazu nutzen wir das Material „Startup“. Wissen über die Bibel kann man lernen, aber Glauben kann man nur entdecken! Beides ist wichtig, deshalb geht es bei den Biburgs im ersten Jahr um die Bibel und im zweiten Jahr um die Umsetzung.

Wann?
14-tägig am Sonntag zwischen 10:30 und 12:00 Uhr,
parallel zum Gottesdienst (außer in den Ferien)
06.11.22, 10:30-12 Uhr
20.11.22, 10:30-12 Uhr
04.12.22, 10:30-12 Uhr
18.12.22, 10:30-12 Uhr
15.01.22, 10:30-12 Uhr
22.01.22, 10:30 Familiengottesdienst mit den Biburgs

Zum Vormerken:
23.-25.6.2023 Gemeinsames Wochenende mit Gottesdienstgestaltung!

Wo?
Teenieraum (1.0G)

Kontakt:
Max Seichter und Malte Specht
und Unterstützer-Team

Ab sofort treffen sich wieder alle 14 Tage mittwochs die jungen Erwachsenen in der Gemeinde.

Wir sind eine bunt zusammengewürfelte Gruppe im Alter zwischen 20 und 35 Jahren und gestalten unsere Treffen genauso abwechslungsreich wie wir es sind: wir lesen in der Bibel und diskutieren über Glaube im Alltag, spielen Spiele, essen gemeinsam, machen Ausflüge und noch vieles mehr.

Wenn du Lust hast, uns kennenzulernen, komm gerne spontan oder melde dich bei Priska Jones (Mail:priska.jones021@outlook.com). Unter dieser E-Mail-Adresse kannst du dich auch über eventuelle Planänderungen informieren. Wir freuen uns auf dich.

Immer um 18:00 Uhr, das nächste Mal wieder am
26. Oktober 22
9. November 22
23. November 22
7. Dezember 22
21. Dezember

 

Gemeinsam singen! Christmas Gospel Pop ist ein offenes Singen für jeden. Du musst weder vorsingen noch Noten lesen können.

Verwöhn’ dich mitten in der Woche mit schönen Tönen und einer kleinen Alltags-Auszeit – ganzheitlich & mehrstimmig. Komm einfach vorbei und lerne tolle neue Gleichgesinnte kennen – und jede Menge Songs, die dich musikalisch in die Advent- und Weihnachtszeit begleiten.

Uns hilft es bei der Vorbereitung gewaltig, wenn du dich als Gast zu jedem Treffen separat im Kalender hier einträgst. Tippe dort einfach auf die markierte Datumszahl und dann auf die Uhrzeit. Wer eines Tages fest zur „Crew“ gehört, braucht sich nicht nicht mehr jedes Mal einzutragen.

Christmas Gospel Pop
Immer mittwochs, 19:00 Uhr
Leitung: Frank Wedel

Gemeinde am Döhrener Turm, Hildesheimer Str. 179, 30173 Hannover
Wir starten am 2. November!

„Auf Seele, Gott zu loben“ – Bei diesem Lied, auch wenn es schon sehr alt ist, muss man doch einfach gleich mitsingen. Dazu gibt es eine gute Gelegenheit im Singkreis Herz & Töne.

Der Singkreis trifft sich alle 14 Tage mittwochs morgens um 10:00 Uhr in der Gemeinde am Döhrener Turm. Wir singen einstimmige und mehrstimmige Chorsätze, auch mal in Englisch oder Russisch oder auf Latein. Es macht sehr viel Freude, ist gesund – und die Gemeinschaft kommt auch nicht zu kurz.

Also: Herzliche Einladung zum Singkreis Herz & Töne. Jeder, der Lust am Singen hat, ist herzlich willkommen!

Alle 14 Tage

mittwochs um 10:00 Uhr in der Gemeinde am Döhrener Turm, auf Wolke 7.

Für den Singkreis: Renate Müller-Jödicke

 

Zur Ruhe kommen. Kraft schöpfen.
im Kloster Drübeck (Harz)

Ein stilles Wochenende bietet die Möglichkeit aus dem üblichen Alltag herauszutreten und aufzuatmen. Wir laden ein, in der Gegenwart Gottes zur Ruhe zu kommen und neue Kräfte zu schöpfen. Meditation, Stille, Gebet und Seelsorge prägen die Tage und geben Orientierung.

Das ehemalige Benediktinerinnenkloster Drübeck liegt in der wunderbaren Landschaft des nördlichen Vorharzes. Die geistliche Architektur und der prachtvolle Garten bieten allen Raum, intensive Tage in der Stille, in der Natur und im Gebet zu verbringen.

Nach der Ankunft am Freitagnachmittag werden wir gemeinsam in die Stille finden. Den Samstag werden wir schweigend verbringen. Es wird das Angebot verschiedener Gebetsformen sowie der Seelsorge geben. Der Samstagabend kann gemeinschaftlich gestaltet werden. Sonntag werden wir gemeinsam Gottesdienst feiern und uns abschließend über das Erlebte austauschen.

Datum: Freitag 03. –  Sonntag 05. Februar 2023
Preis: 185,- € (inkl. 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension)
An- und Abreise mit Fahrgemeinschaften
Anmeldung: gemeindebuero@efgadt.de
Nähere Infos und Fragen: Meike Lierse und Pastor Henning Großmann

Im Gottesdienst am Sonntag, 4. September, beginnen wir als Gemeinde offiziell den Weg der „Schöpfungsleiter“.

Die Anregung dazu ist im Arbeitskreis Weltverantwortung unter der Leitung von Frank Hellberg entstanden, und im Herbst 2021 hat die Gemeindeversammlung der Teilnahme zugestimmt. Der AK Weltverantwortung wird die Gemeinde während des Zertifizierungsprogramms inhaltlich begleiten. Frank Hellberg selbst ist ausgebildet, Gemeinden auf diesem Weg als Umweltauditor zu beraten.

Es geht dabei um eine ökofaire Zertifizierung der Gemeinde. Was bedeutet das? Wie das Symbol der Leiter andeutet, werden wir mehrere Sprossen „hinaufklettern“.

Zunächst werden wir uns grundlegend Gedanken dazu machen, was es bedeutet, als Teil einer Schöpfung Gottes zu leben. Wie sehen wir uns selbst und die Welt um uns unter diesem Aspekt? Welche Verantwortung entsteht daraus?

Dann werden wir überlegen, wie wir unsere Gemeindearbeit schöpfungsgemäß, also nachhaltig gestalten können. Dazu gehört das persönliche wie das gemeinschaftliche Leben.

In einer weiteren Sprosse geht es um unseren Einfluss über die Gemeindegrenze hinaus. Welchen Beitrag können wir leisten zu mehr Klimaschutz und für eine Welt,
in der die Ressourcen gerechter verteilt werden müssen? Das Ziel ist die „Zertifizierung“ der Gemeinde mit dem Siegel „Schöpfungsleiter“.

Die „Schöpfungsleiter“ ist ein Projekt der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK), welches sich noch in der Erprobung befindet. In ökumenischer Verbundenheit sind wir eine Pilotgemeinde, d. h. auch mit unserer Hilfe wird das Projekt weiterentwickelt und für Gemeinden zugänglich gemacht.

Begleitet werden wir auf dem Weg von der Agraringenieurin und Umweltauditorin der EmK, Ortrud Onnen. Sie wird zu Gast sein im Gottesdienst am 04.09., zusammen mit dem Chemiker und Leiter des Umwelt-Management der EmK, Stefan Weiland, der an der Entwicklung der „Schöpfungsleiter“ beteiligt war.

Die Predigt hält Pastor Henning Großmann. Es geht um Inspiration für einen verheißungsvollen Weg.

Andreas Ullner

Der Arbeitskreis Weltverantwortung besteht seit  2016 und beschäftigt sich mit den Themen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Ungefähr 20 Personen sind interessiert und inhaltlich an den Fragestellungen beteiligt. Einmal im Monat trifft sich ein Koordinierungkreis von 8 bis 10 Personen und bereitet Themen und Aktivitäten vor.

Begonnen hat der Arbeitskreis mit der Entwicklung einer Friedensliturgie, die seit 6 Jahren vierzehntägig im Gottesdienst gebetet wird. Diese Liturgie hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Gemeinde weiterhin für Fragen der globalen Gerechtigkeit sowie der Nachhaltigkeit geöffnet hat.

Seit 2019 sind Fragen der Nachhaltigkeit Schwerpunkte des Arbeitskreises. So wurden Leitlinien zum Umwelthandeln der Gemeinde erarbeitet sowie Vorschläge zur Nachhaltigkeit des Gemeindelebens entwickelt. Auf Vorschlag des Arbeitskreises hat die Gemeinde beschlossen, ab Herbst 2022 an dem Zertifizierungsprogramm Schöpfungsleiter für eine ökofaire Gemeinde teilzunehmen.

Wenn Sie sich mit uns für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einsetzen möchten, nehmen Sie gern Kontakt auf! Wir freuen uns über Verstärkung.

Frank Hellberg

Der Kindertreffpunkt butze 22 im Wohnquartier „Am Spargelacker“ in Bemerode ist ein Platz, an dem Kinder aller Nationen willkommen sind. Die offene Einrichtung ist grundsätzlich für Kinder im Alter 8-14 Jahren geöffnet – auf Grund der Nachfrage ist, nach Absprache, schon eine Teilnahme ab 6 Jahren möglich.

Das internationale Mitarbeiterteam beachtet, begleitet, fordert und fördert die Kinder unter dem Motto „Ich bin wertvoll, Du auch“ und setzt sich nachhaltig für die Integration der Kinder ein. Der Leiterin Hanna Ates wurde für ihre Arbeit die Ehrenplakette vom Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode verliehen.

Kinder erleben die Butze als „sicheren Ort“ an dem sie sich wohlfühlen und sich gemäß ihrem Tempo entwickeln können. Im gemeinsamen Zusammensein, erzählen, streiten, lachen, lernen, spielen erfahren die Kinder wie nötig es für das Miteinander ist auch den Anderen zu respektieren.

Der Kindertreffpunkt butze 22 mit seinen vielfältigen Angeboten ist auf engagierte, zuverlässige Menschen angewiesen und dankt allen für das Engagement in jedweder Weise.

Pädagogische Angebote

  • Lernwerkstatt: Individuelle Lernförderung mit Hausaufgabenhilfe
  • Computergestütztes Lernen: 1.-4. Klasse Deutsch, Englisch, Mathematik
  • Lesekompetenz: Leseteens und Lesementoring
  • Musikpädagogische Arbeit: Einzelunterrichte und offene Angebote: Cachon, Trompete und Schlagzeug
  • Kreativwerkstatt: Malen, basteln, Arbeiten mit verschiedenen Materialien
  • Bewegungsangebote: Außengelände-Spiele, Tischtennis, Fussball
  • Gesunde Ernährung: Mittagsbistro, Obst, Abendessen
  • Patenschaften
  • Einzelförderungen
  • Geschlechtsspezifische Arbeit: Girls- und Boys only
  • Dialog: Kinder, Eltern, LehrerInnen

Regulärer Öffnungstag

13:00 – 15:00 Uhr: Mittagsbistro
15:00 – 16:00 Uhr: Lernwerkstatt mit Hausaufgabenhilfe
16:00 – 17:00 Uhr: Aktionszeit (Sport/Musik/Kreativ)
17:00 – 17:30 Uhr: Abendessen
17:30 – 18:00 Uhr: Teambesprechung
18:00 – 19:00 Uhr: Einzelförderungen

Projekte: Besuch im Jugendzentrum Bemerode, Girls- und Boys only, heilpädagogisches Reiten, freitags – nach Absprache

Ferienangebote: Zeltfreizeiten, Schwimm- und Segelkurs, Internationale Butze Olympiade (FerienpassAktion)

Kindertreffpunkt butze 22
Hinter dem Holze 22
30539 Hannover-Bemerode

Mobiltelefon: 0172 / 4066281
E-Mail: info@butze22.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 13:00 bis 17:30 Uhr

Einzelförderung
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 18:00 – 19:00 Uhr

Elternsprechstunde nach Vereinbarung

Träger: Jugendverband der Evangelischen Freikirchen (JEF)  in Kooperation mit der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde am Döhrener Turm

 

Maßgeblich gefördert durch:

  Landeshauptstadt Hannover

   „Mehr Aktion für Kinder und Jugend e.V.“

   Nord/LB Norddeutsche Landesbank

Bürgerstiftung Hannover

   Kinder- und Jugendstiftung Pro Chance Sylvia Daniel

 

Unter diesem Link können Sie einen Beitrag über die butze 22 anhören, den das Radiomagazin des Freiwilligenzentrums Hannover am 03. November 2014 gesendet hat.

Hier finden Sie ein Video vom Bürgerbrunch 2012 mit Informationen auch über die Butze 22.

Auszeichnungen:
1. Förderpreis der TUI Stiftung: „Gemeinsam in Hannover – Wir sind die Zukunft!“
2. Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben: Anerkennung vom Kindertreffpunkt butze 22 als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD)
3. Dank und Anerkennung der LHHannover im Rahmen des Robert-Leintert-Preises: „Respekt! Was tut ihr gegen Diskriminierung?“
4. Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode: Ehrung von Hanna Ates
5. Stadtbezirk Integrationsbeirat Kirchrode-Bemerode-Wülferode: Auszeichnung mit dem Integrationspreis 2019

Weitere Kooperationen: Kinder- und Jugendeinrichtungen, Musikpaten, Hilfe- und Beratungszentren, Schulen

„Endlich jubeln Trümmer“
Jesaja 52, 7-10
Predigt: Pastor Dr. Michael Rohde

Sonntag, 25.12.2022 um 11.00 Uhr

Ort: Gemeinde am Döhrener Turm, Hildesheimer Str. 179, Hannover

 

Du hast Freude, mit Teens und Jugendlichen Zeit zu verbringen? Wir suchen Dich als Pädagogische Fachkraft im Jugendbereich (m/w/d)

Wir, die Ev.-Freikirchliche Gemeinde am Döhrener Turm in Hannover Südstadt, suchen für den jungen Teil unserer Gemeinde eine motivierte pädagogische Fachkraft in Teilzeit (20 Stunden, TV DN E9).
In Kombination mit dem Kindertreffpunkt butze 22 ist auch eine Stelle in Vollzeit möglich.

Du hast Lust auf Teens und Jugendliche, arbeitest gerne mit engagierten Menschen und möchtest Deine Ideen bei uns in Gruppen und Projekten einbringen und umsetzen? Dann bewirb Dich bei uns.

Es ist Dir wichtig, junge Menschen für Christus zu begeistern? Dann bist Du mit einer pädagogischen Ausbildung und Erfahrung in der Projektarbeit bei uns im Bereich der jungen Gemeinde genau richtig.

Wir wünschen uns, dass Du Dich mit unseren Leitmotiven menschenfreundlich, christusorientiert und weltoffen identifizieren kannst. Schön wäre es, wenn Du zusätzlich Organisations-, Kommunikations- und Begeisterungsfähigkeit mitbringst.

Schick Deine Bewerbung gerne an: bewerbung@efgadt.de

 

Zum 01.04.23 ist die freiwerdende Teilzeitstelle im Hausteam neu besetzen. Was ist – zum Teil gemeinsam mit den anderen im Hausteam – zu tun?

• Zentrale Ansprechperson für alle bzgl. Instandhaltung und Pflege der Gemeinderäumlichkeiten und Außenanlagen
• Wahrnehmung der Kastellansaufgaben
• Einkauf von allg. Verbrauchsmaterialien für das Gemeindehaus
• Instandhaltung/Kleinreparaturen
• Beauftragung und Begleitung von Handwerkern
• Wahrnehmung von Verwaltungs- und Sicherheitsaufgaben
• Begleitung von Veranstaltungen aller Art in Absprache mit den jeweils Verantwortlichen
• Küchenverantwortung
• Fachliche Leitung des Hausteams

Was erwarten wir?

• freundliches, offenes Auftreten
• hilfsbereit
• handwerkliche Fertigkeiten
• Flexibilität, Belastbarkeit und eigenständiges Arbeiten
• Teamplayer
• Und: Liebe zur Gemeinde!

Was können wir bieten?
Die Arbeitszeit beträgt 20 Stunden in der Woche und wird flexibel geregelt. Das Gehalt wird in Abhängigkeit von der Qualifikation und der Berufserfahrung vereinbart.

Ist diese Stelle etwas für Dich, auch wenn vielleicht nicht alles passt? Du willst mehr wissen?
Für Bewerbungen und jegliche Rückfragen steht unser Gemeindeleiter Marco Reuse (marco.reuse@efgadt.de) zur Verfügung.

50 Jahre Gemeinde am Döhrener Turm. 50 Jahre Gottesdienste, Feste, Taufen, Gemeindestunden, Freizeiten und noch viel mehr. Doch was genau hat uns in diesen fünf Jahrzehnten besonders nachhaltig und immer wieder bewegt? Und welche Themen nehmen wir aus der Geschichte unserer Gemeinde mit in die Zukunft?

Als Team haben wir uns auf den Weg gemacht, das herauszufinden. An diesem Abend präsentieren wir einige Highlights in einer leichtfüßigen, liebevollen, unterhaltsamen und manchmal auch ironischen Form mit Theater und Liedern, mit Esprit, Witz, Nachdenklichkeit und viel Liebe zur Gemeinde. Gemeinde wird zwischen Glaube, Liebe, Meinungsverschiedenheiten, Zweifeln und Hoffnung lebendig. Musikalisch stehen lebensbegleitende Lieder aus fünf Jahrzehnten zum Mitsingen und Hinhören auf dem Programm.

Ein Abend für alle, die gerne lachen, egal, ob Ihr die Gemeinde am Döhrener Turm schon lange kennt oder mit Gemeinde und Glaube noch nicht viel zu tun habt.

Der Eintritt ist natürlich frei.
Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach vorbeikommen und gute Laune mitbringen.

Ab Pfingsten 2022 können alle Interessierten unsere Gottesdienste im Internet ansehen. Die nötigen Links, die bisher nur intern geteilt wurden, finden Sie hier:

Link zum Livestream während des Gottesdienstes: https://efgadt.page.link/YouTube

Link zum zeitversetzten Ansehen des Gottesdienstes >

Unser Kanal lässt sich auch abonnieren – damit ist es noch leichter, die Gottesdienste online anzuschauen. (Hinweis: Wenn man dann den Kanal abonniert hat, sollte man den ‚Glocken‘-Button und ‚Alle‘ drücken, damit man immer auf dem Laufenden bleibt.)

Ich freue mich sehr, dass unsere Gottesdienste auf diese Weise eine größere Reichweite haben. Möglichst viele Menschen sollen hören und sehen, wie wir Gottes Liebe feiern und die gute Nachricht von der Liebe Gottes weitergeben. Selbstverständlich werden wir gut auf die gewünschte Privatsphäre aller Gottesdienstbesucher achten. Hinweise dazu bekommt Ihr vor Ort.

Herzlich danke ich Hartmut Kandt, Robert Bahn und dem Technik-Team, die das möglich gemacht haben.

Noch schöner ist nur der Gottesdienst vor Ort – wir sehen uns!

Herzliche Grüße von Pastor Andreas Ullner

Unsere Gemeinde lebt vom aktiven Mitmachen. Ob du eher praktisch begabt bist oder lieber mit Menschen über Gott redest, oder ob du der Typ für das Backoffice bist – wir brauchen jede Hand. Schau dich um und werde ein lebendiger Stein in der Gemeinde am Döhrener Turm.

Wir sind christusorientiert,

… weil es für uns nicht so wesentlich ist, was wir glauben, sondern wem wir glauben. Wir folgen Jesus Christus, denn an ihm zeigt sich, wie Gott wirklich ist: Voller Zuneigung und Mitgefühl. Und gleichzeitig herausfordernd deutlich. Auf ihn können wir uns verlassen im Leben und im Tod.

Warum wir das glauben? Weil Gott durch die Bibel zu uns spricht und wir in ihr Wegweisung fürs Leben finden. Außerdem erfahren wir in unserem eigenen Alltag, dass Jesus Christus real ist und unser Leben bereichert.

Glauben heißt für uns übrigens nicht, das Leben auf haltlose Vermutungen zu gründen, auf alle Fragen letztgültige Antworten zu haben oder das Denken einzustellen. Im Gegenteil: Wir suchen die kritische Auseinandersetzung und ringen um reflektierte Antworten. Wir wollen unsere Bibel kennen und wissen, wie wir ihre Worte in unserer heutigen Zeit umsetzen können. Und wir wollen mit dem Heiligen Geist erfüllt sein, um dies zu tun.

Wir sind menschenfreundlich,

… weil Gott mit Intelligenz, Energie und Liebe das Universum, den Mikrokosmos und jeden von uns geschaffen hat. Weil er selbst in Jesus Mensch geworden ist. Jesus war solidarisch mit der Menschheit und hat sie so sehr geliebt, dass er für jeden Einzelnen am Kreuz gestorben ist, damit wir in einer Beziehung zu Gott leben können. Außerdem hat Jesus uns aufgerufen, einander und den Nächsten zu lieben.

Wir gestalten unsere gemeinsame Zeit reichhaltig und wohltuend: mit Gebet, Bibelgesprächen und Musik, mit anspruchsvollen Vorträgen und regelmäßigen Arbeitssitzungen, mit viel Lachen und Spaß. Wir bringen unterschiedliche Lebens- und Glaubenserfahrungen zusammen (Alter, Konfession, Nationalität …) und begreifen unsere Vielfalt als Bereicherung.

Wir sind weltoffen,

… weil wir angesteckt sind von Gottes Hoffnung für die Welt, auch wenn vieles wirklich nicht gut läuft auf unserem Planeten. Gott hat versprochen, alles in Ordnung zu bringen, und das beginnt schon heute.

Gott begegnet uns überall – gerade in den Benachteiligten, in den Verlierern, in den Anstrengenden, in den Fremdartigen. Deshalb setzen uns ein für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Wir durchdenken gesellschaftliche und berufliche Fragen aus geistlicher Perspektive. Wir sind offen für Gottes lebensstiftende Gegenwart in dieser Welt.

Wir unterstützen Menschen aus der Ukraine als Einzelne oder über unseren Gemeindebund. Außerdem beteiligen wir uns an verschiedenen Stellen in unserer Stadt (s. u.). Weil wir keine unmittelbaren Beziehungen zur Ukraine haben, gibt es keine koordinierte Ukrainehilfe von unserer Gemeinde aus.

Friedensgebet für die Ukraine
Gebetstreffen sonntags 10:30 Uhr (vor dem Gottesdienst) im Raum „Wolke 7“.
Neben der praktischen Hilfe beten wir regelmäßig gemeinsam für die Situation in der Ukraine und die Menschen – die Mächtigen und die Schwachen, weil wir glauben, dass Gott etwas bewegen kann, oder einfach auch, um unser Herz über die Not und den Krieg auszuschütten. Herzliche Einladung an alle!

Finanzielle Hilfe
Über die Katastrophenhilfe unseres Bundes werden die Hilfsaktivitäten des ukrainischen Baptistenbundes sowie der Bünde der angrenzenden Länder (u.a. Polen, Ungarn, Moldau, Rumänien) finanziell unterstützt. So hat der polnische Baptistenbund ein Logistikzenturm in Chełm, in der Nähe der Grenze aufgebaut. Von dort aus werden Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Zudem kümmert sich der polnische Bund um Geflüchtete aus der Ukraine. Sie werden in fünf regionalen Zentren sowie in zahlreichen Gemeinden untergebracht und versorgt.
Wer hier mithelfen will, kann direkt an den Bund oder auf unser Gemeindekonto mit dem Stichwort „Ukraine“ überweisen. Unsere Gemeinde konnte Ende März bereits ca. 12 Tsd. Euro an Sonderkollekten und aus dem Gemeindehaushalt heraus zur Verfügung stellen. Wir sind dankbar für alle Gaben!

Unterbringung
Viele Baptistengemeinden in Polen engagieren sich aktuell stark für Geflüchtete. Dabei stoßen sie an ihre Grenzen. Unser Gemeindebund (BEFG) hat seine Unterstützung angeboten und sucht daher dringend Unterbringungsmöglichkeiten in Deutschland. Bei den Flüchtenden handelt es sich in erster Linie um Frauen und Kinder. Wer die Möglichkeit hat und bereit ist, Menschen aufzunehmen, wendet sich bitte per E-Mail an Agathe Dziuk. Sie ist im BEFG Referentin für Diakonie und Gesellschaft und hat die Rolle der Koordinatorin übernommen. Bitte in der E-Mail möglichst detailliert angeben, was angeboten werden kann.

Unterstützung gesucht
Die Südstadt-Kirchengemeinde richtet ein „Wohnzimmer“ für Geflüchtete im Gemeindehaus Paulus, Meterstraße 37 ein, das ab dem 11.04. geöffnet hat. Hier kann gemeinsam gekocht und gegessen werden, eine Kinderspielecke wird eingerichtet. Bei schönem Wetter kann der Garten neben der Kirche als „grünes Wohnzimmer“ genutzt werden.
Öffnungszeiten: Fr-Di von 10-19 Uhr und Mi-Do von 10-15 Uhr
Als AnsprechpartnerInnen vor Ort für die Geflüchteten werden Ehrenamtliche gesucht.
Die Einsätze vor Ort werden von Michael Krebs koordiniert (Kontakt: 0511 884309 oder krebs@suedstadt-gemeinde.de)

Informationen und Sachspendenaufruf des Ukrainischen Vereins in Niedersachsen e. V.

 

Weitere Informationen und Ansprechstationen:

Alle aktuellen Infos und weitere Details zu der Hilfe unseres Bundes findet sich auf der Homepage unter diesem Link.

Aktionen in Hannover: https://hanover4ukraine.de/

Informationen der Stadt Hannover: https://www.hannover.de/Fluechtlinge

Koordinierungsstelle für Hilfsangebote der Stadt Hannover:
0511-168-33333 (erreichbar von Mo-Do 9-16 Uhr und am Fr von 9-14 Uhr)

Bundesweites allgemeines Informationsportal: https://www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de

Zentrale Stelle für Quartiersangebote von Privatpersonen: https://www.unterkunft-ukraine.de/

 

 

 

 

 

Einmal im Monat gibt es mit Julia, Paul und Benni ein tolles Angebot gegen die Langeweile. Für Kinder von 8–12 Jahren. Finde Freunde, erlebe Gemeinschaft und hab einen verspielten Nachmittag.

Nächste Termine:

Samstag, 26.11.2022, 15:00 Uhr Jungschar (im Rahmen des Gemeindesamstags)

Wo? Im Gemeindehaus, Hildesheimer Str. 179, Hannover

 

Immer am 1. Sonntag im Monat um 10:30 Uhr.

Als ganze Gemeinde feiern wir einen Abendmahlsgottesdienst, in dem unsere Ausrichtung auf Jesus Christus und unsere Gemeinschaft ihren Ausdruck finden. Alle sind willkommen, deshalb feiern wir unser Abendmahl mit Traubensaft.

Wir haben einen Weg gefunden, auch in Zeiten von Corona miteinander Brot und Wein/Saft zu teilen.

Gottesdienst zum 2. Advent, Sonntag, 04.12., 10:30 Uhr:

Worauf es am Ende ankommt

Advent bedeutet Ankunft. Es geht um die Ankunft von Jesus auf dieser Welt, die wir zu Weihnachten feiern. Am 2. Advent erinnern Christen daran, dass sie Jesus Christus noch einmal…

Mehr

Offene Proben. Immer mittwochs, 19:00 Uhr:

Christmas Gospel Pop

Gemeinsam singen! Christmas Gospel Pop ist ein offenes Singen für jeden. Du musst weder vorsingen noch Noten lesen können. Verwöhn’ dich mitten in der Woche mit schönen Tönen und einer…

Mehr

Sonntag, 18. Dezember, 19:30 Uhr:

Konzertlesung Lacht hoch die Tür

Ein Abend mit Andreas Malessa und Ulli Schwenger Einerseits soll der Advent kuschelig, romantisch und besinnlich sein. Anderseits raubt das „Fest der Familie“ vielen den letzten Nerv. Ein Klavier-Virtuose und…

Mehr

03. - 05. Februar 2023

Aufatmen: Stilles Wochenende im Kloster

Zur Ruhe kommen. Kraft schöpfen. im Kloster Drübeck (Harz) Ein stilles Wochenende bietet die Möglichkeit aus dem üblichen Alltag herauszutreten und aufzuatmen. Wir laden ein, in der Gegenwart Gottes zur…

Mehr

Neu: Jetzt Newsletter abonnieren!

Unsere Gemeinde ist voller Leben! Deshalb gibt es unseren wöchentlichen, brandaktuellen Newsletter mit Neuigkeiten aus der Gemeinschaft. Ob im Gottesdienst, in einer Kleingruppe, bei einem Konzert oder beim Grillfest -…

Mehr

Weihnachtsgottesdienst der Gesamtgemeinde Hannover am Sonntag, 25.12.2022, 11:00 Uhr:

Weihnachtsgottesdienst

"Endlich jubeln Trümmer" Jesaja 52, 7-10 Predigt: Pastor Dr. Michael Rohde Sonntag, 25.12.2022 um 11.00 Uhr Ort: Gemeinde am Döhrener Turm, Hildesheimer Str. 179, Hannover  

Mehr