Kinderfest in der Oper mit Flüwo-Kindern

„Neue Wege – neue Welten!“ – Das Kinderfest der Oper Hannover

Am 24. Januar 2016 lud die Staatsoper Hannover zum Kinderfest ein und die Studierenden vom Weitblick e.V. Hannover, die immer montags eine Kommunikationsgruppe für die Bewohner und Bewohnerinnen der Unterkunft am Döhrener Turm anbieten, haben dieses Fest mit einer Gruppe von rund 20 Kindern besucht. Im Opernsaal warteten bereits ein Teil des Niedersächsischen Staatsorchesters und der kleine Vampir Heini, der die Besucher und Besucherinnen des Kinderfestes vor ein Rätsel stellte, welches sie gemeinsam mit der Hilfe vom ganzen Personal der Staatsoper Hannover lösen mussten. Es sollte ein Weg auf die Bühne gebracht werden, der den Protagonisten Maxi zu seiner geliebten Josefine zurückbringt, die er zuvor auf mysteriöse Weise verloren hatte.

In jedem Bereich konnten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Oper die Hilfe der Kinder gebrauchen – beispielsweise beim Bauen einer Holzbank und beim Ausschneiden von Blumen für den Garten oder beim Basteln von Regenbogenfischen für das Meer. Die Kinder sangen, tanzten, malten, ließen sich schminken und durften sogar die Instrumente des Orchesters ausprobieren. All die kreative Arbeit der Kinder machte sich am Ende des Festes bezahlt und Maxi tritt gemeinsam mit dem Publikum den Weg an, der ihn durch einen märchenhaften Garten, durch das Meer, durch Berge und unheimliche Gewitter endlich zu seiner Josefine bringt.  Das Kinderfest ermöglichte einen tollen Einblick in das Operngeschehen und bot den Kindern zahlreiche Möglichkeiten zum Basteln, Singen, Tanzen und Musizieren.

Christoph Kolb

28. Februar 2022:

„Die Chemie ist durchgehend gut“

Im Rahmen eines Schülerpraktikums hat Johann Grützner unsere Arbeit 14 Tage lang unterstützt. Hier beschreibt er seine Erfahrungen: „Wenn ich jetzt am Ende der zwei Wochen auf meine Erwartungen gucke,…

Mehr

6. Oktober 2021:

Schnuppern im Sozial-Beruf

Wir freuen uns über Franka und Dilara! Sie absolvieren zur Zeit ein 14-tägigesSchulpraktikum in unserem Haus. Dilara wurde 2005 in Aleppo geboren und flüchtete bei Ausbruch des Krieges mit ihrer…

Mehr

18. September 2021:

#HandinHand# – Rettungskette für Menschen ...

Die Idee war frappierend: Mit einer Menschenkette quer durch Europa von der Nordsee bis zum Mittelmeer sollte auf die unhaltbare Situation der Flüchtenden hingewiesen werden, die auf der gefährlichen Flucht-Route…

Mehr

Montag, 12. Juli 2021:

Hilfe für traumatisierte Flüchtlingskinde ...

Wir möchten Ihnen eine neue Initiative der Flüchtlingswohnheime vorstellen: das Leylaprojekt. Hilfe für Kinder in Flüchtlingslagern: Sie haben sicher auch davon gehört – in den Flüchtlingslagern des Nahen Ostens wächst…

Mehr

17. Mai 2021:

Corona und FlüWo, einige Beobachtungen.

Die Anzahl von erkrankten Bewohner*innen und Mitarbeitenden liegt  etwas unter dem Bundesdurchschnitt. Alle haben mit sehr viel Disziplin und Durchhaltevermögen mitgemacht und Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten. Die Wohnheime wurden bislang…

Mehr

Nachruf:

Abschied von Thomas Schrader

Es gehört zu den guten Traditionen unserer Einrichtung, den Tod uns nahestehender Menschen mit einem Foto und einer Kerze im Hauseingang bekannt zu machen. Wir möchten Raum für ein Gedenken…

Mehr