Worauf es jetzt ankommt

Liebe Geschwister,

die Ereignisse und Neuigkeiten der letzten Tage überschlagen sich und das persönliche Leben scheint auf den Kopf gestellt. Auch das Gemeindeleben ist nun ein ganz anderes. Vor einer Woche hätten wir uns nicht träumen lassen, dass wir unsere Veranstaltungen und Gottesdienste absagen müssen.

Doch die Welt sieht nun anders aus. Wir haben nun konsequent alle Veranstaltungen bis zum 18. April abgesagt und unterstützen das Anliegen, die sozialen Kontakte (in Form von Begegnung) zu minimieren.

„Jeder achte nicht nur aus das eigene Wohl, sondern auch auf das der anderen.“
Paulus im Brief an die Gemeinde in Philippi (Phil. 2,4)

Dieser Vers macht deutlich worauf es nun ankommt. Auf Solidarität, Zusammenhalt und Rücksichtnahme. Diese Zeit wird viele Herausforderungen mit sich bringen – keine Frage. Und dennoch kann diese Zeit für uns auch neue Möglichkeiten und Chancen bringen.

Wir sind dankbar für alles was schon entstanden ist und arbeiten weiter daran, neue Möglichkeiten des Gemeindelebens zu gestalten. Kreative Ideen und Initiativen sind sehr gerne gesehen! Und wenn nicht alles perfekt läuft, habt bitte Geduld und Verständnis. Viele Menschen geben ihr Bestes, um möglichst viele von uns zu erreichen und geistlich zu begleiten.

Bleibt gesegnet und behütet. Im Namen der Gemeindeleitung grüßen Euch

Marco Reuse (Gemeindeleiter)

Natalie Georgi (Pastorin der Gemeinde)