Was ändert sich nun, wenn ihr an einem Gottesdienst vor Ort teilnehmen möchtet?

Wir haben das Hygienekonzept der aktuellen Situation angepasst. Weiterhin gilt:

– Während des gesamten Aufenthaltes im Gemeindehaus tragt bitte einen Mund-Nasen-Schutz – auch dann, wenn ihr auf eurem Sitzplatz sitzt.

– Für die Gottesdienste vor Ort ist eine Anmeldung notwendig über die Anmeldelinks auf der Startseite.

– Bitte haltet zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.

– Gemeinsamer Gesang und chorisches Sprechen ist nicht möglich.

– Bitte haltet euch nach dem Gottesdienst nicht mehr für lange Gespräche vor oder hinter dem Haus auf. Erfahrungsgemäß gerät dann nämlich die Einhaltung des Abstandes in Vergessenheit.

Angesichts der aktuellen Infektionszahlen beschränken wir uns auf das, was nach der aktuellen Verordnung der Landesregierung erlaubt ist: ausschließlich der Besuch von Gottesdiensten.

Für die Zeit nach dem 10.01. werden wir uns Anfang Januar als Gemeindeleitung zusammensetzen und die Lage neu erörtern. Dabei werden wir selbstverständlich die aktuelle Verordnung im Blick haben und euch weiterhin per Mail über alle Änderungen informieren.

Uns ist bewusst, dass diese Lage besonders ist und von jedem Einzelnen viel Kraft und Geduld verlangt. Durch einen verantwortungsvollen Umgang – sowohl im Gemeindeleben als auch bei euren privaten Kontakten – können wir alle dazu beitragen, dass wir weiterhin Gottesdienste feiern dürfen. Es ist wichtig, dass wir und die Menschen, die an unserer Gemeinde vorbeikommen, merken, dass wir uns unserer Verantwortung bewusst sind.

Gemeinde ist aber nicht nur Gottesdienst. Wie wir untereinander in Kontakt bleiben können, haben wir bereits im ersten Lock-Down gelernt: Telefoniert, seht euch online, betet füreinander, schreibt euch untereinander Nachrichten.

Weiterhin bieten wir jeden Dienstag um 19:00 Uhr die HoffnungsZeit per Zoom an. Wir wollen uns über Gottes Wort austauschen und gemeinsam beten.

Und nach jedem Gottesdienst habt Ihr die Möglichkeit über die Online-Kaffeeteeke miteinander in Kontakt zu kommen. Ca. 5 Minuten nach dem Gottesdienst begrüßen euch Henning oder Natalie zum gemeinsamen Austausch, Gebet und Gespräch in Kleingruppen.

Bei allen Terminen und Regelungen wollen wir uns das Wichtigste immer wieder bewusst machen: Gott hat uns nicht vergessen. Er ist da.

Wir wünschen Euch für das neue Jahr Gottes Schutz.

Bleibt gesund,
eure Gemeindeleitung