Ökumenischer Weltgebetstag

Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern miteinander. Wir sind dabei – in diesem Jahr als Gastgeber für die Kirchengemeinden der Nachbarschaft!

Der Weltgebetstag ist eine Basisbewegung mit langer Tradition. Über Konfessions-, Alters- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Frauen beim Weltgebetstag für globale Gerechtigkeit, Frieden und Geschlechtergerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag für die christliche Ökumene und für ein respektvolles Miteinander aller Menschen weltweit.

In diesem Jahr erzählen uns Frauen aus Slowenien von ihrem kleinen Staat mitten in Europa. Sie nehmen uns mit hinein in ihre Kultur durch Bilder, Lieder, Berichte aus ihrem Leben und in ihre Art ihren Glauben zu (er)leben. Dazu laden sie uns ein. Der ökumenische Gottesdienst mit anschließendem slowenischen Buffet findet in diesem Jahr am Freitag, den 1. März um 18.00 Uhr bei uns in der EFG am Döhrener Turm statt.

Als Thema wählten die slowenischen Frauen einen Satz aus dem Gleichnis vom Festmahl aus dem Lukasevangelium, Kapitel 14: “Kommt, es ist alles bereit!” Dort wollen oder können die ursprünglich geladenen Gäste nicht zu dem Festmahl kommen und der Diener wird geschickt, um die Menschen von den “Wegen und Zäunen” einzuladen. Dies ist gerade in Slowenien sicher auch eine Provokation an den Staat, der einen Grenzzaun zu Kroatien gegen die Flüchtlinge hat bauen lassen. Aber auch ich muss meine Gastfreundlichkeit und meine Einstellung vermeintlich Schwächeren gegenüber in Frage stellen lassen durch diesen Text und ich bin gespannt wie ich lernen kann Gottes Vorstellungen besser umzusetzen.

Auch wenn der Gottesdienst von Frauen vorbereitet wurde, sind Männer zum Feiern und anschließendem Essen natürlich herzlich eigeladen!