Heilig Abend am Döhrener Turm

Jedes Jahr ist es wieder etwas ganz Besonderes. Wir feiern Weihnachten. Wir feiern, dass Jesus geboren wurde. Auch wenn Weihnachten dieses Jahr wohl etwas anders wird, bleibt die Botschaft doch immer die gleiche: Gott kommt in unsere Welt. Und das feiern wir gemeinsam auf unterschiedliche Weisen:

Donnerstag, 24. Dezember 2020
Digitale Christvesper
Wir haben für Euch einen Heilig-Abend-Gottesdienst aufgenommen und ihr könnt zu jeder Zeit und an jedem Ort mit uns Gottesdienst feiern. (Der Link folgt am 24.12.)


Donnerstag, 24. Dezember 2020
Christvespern vor Ort im Gemeindehaus
mit Pastorin Natalie Georgi

15:00 Uhr: Andacht für Familien. Diese Andacht wird besonders für Eltern und Kinder gestaltet. Es erwartet euch eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte, schöne Musik und eine kurze Predigt. Hier geht es zur Anmeldung >

16:00 Uhr: Andacht in moderner Form. Es erwartet euch ein kurzer Gottesdienst mit zeitgenössischen Liedern, der Weihnachtsgeschichte und einer knackigen Andacht.  Hier geht es zur Anmeldung >

17:00 Uhr: Andacht in klassischer Form. Es erwartet euch ein kurzer Gottesdienst mit traditioneller Musik, der Weihnachtsgeschichte und einer Andacht, die Hoffnung schenkt. Unsere Pastorin Natalie Georgi wird dazu Jesaja 11,1-10 auslegen und mit uns für die Welt beten.  Hier geht es zur Anmeldung >


Freitag, 25. Dezember 2020, 11:00 Uhr
Weihnachtsgottesdienst mit Pastor Henning Großmann. Hier anmelden >

 

Ab 27. Dezember wird nur noch ein Gottesdienst am Sonntagvormittag angeboten (11:00 Uhr). Eine vorherige Anmeldung ist notwendig. Auch Personen aus einem gemeinsamen Haushalt müssen sich bitte einzeln anmelden (Kleinkinder im „Babytower“ müssen nicht extra angemeldet werden).

Alle Besucher sollen die geltenden Hygienemaßnahmen einhalten, um maximale Sicherheit für alle zu erreichen. Neben der Wahrung des Abstandes muss auf allen Wegen die Alltagsmaske getragen werden. Beim Eintreffen im Haus ist auf die Handdesinfektion zu achten und der Eintrag in der Anwesenheitsliste muss überprüft werden.

Nach Beendigung des Gottesdienstes werden die Besucher gebeten, zügig den Raum und die Treppenhäuser sowie Flure zu verlassen. Da durch das stetige Lüften die Temperaturen im Haus sinken, können Jacken und Mäntel mit an den Platz genommen werden. Es liegen auch Decken zum Wärmen aus.