Gottesdienst mit Gerd Eibach

Ein Angebot vom Berg aus

​​​​​​​“Im dritten Monat nach dem Auszug der Israeliten aus Ägyptenland, an diesem Tag kamen sie in die Wüste Sinai.“
– So lautet der erste Vers aus dem Predigttext für diesen Sonntag aus dem 2. Buch Moses (Kapitel 19, Verse 1-6). Dies hört sich an wie ein Logbucheintrag oder ein Reisebericht passend zur Ferienzeit, wo viele von uns auch auf Reisen sind. Aber was danach kommt, ist viel, viel mehr als ein Reisebericht:

– Gott macht sich wieder auf den Weg zu den Menschen, sucht den engen Kontakt zu seinem Volk.
– Er will sich vertraglich binden – trotz oder wegen aller Ereignisse auf dem bisherigen Weg.
– Die Israeliten sollen ein Volk von Priestern werden.  Was hat es damit auf sich?

Dieser Text ist die Einleitung zu einem Höhepunkt in der Geschichte Gottes mit den Menschen. Was ihn zu einem Höhepunkt macht, was er über Gott aussagt und welche Parallelen wir zu unserer persönlichen Geschichte und zur Geschichte als Gemeinde am Döhrener Turm entdecken können – darum soll es an diesem Sonntag gehen.

Gottesdienst am Sonntag, 8. August, 11:00 Uhr
Predigt: Gerd Eibach

Anmeldung unter diesem Link (ab 3 Tage vorher) >